Zum Inhalt springen

Windkrafttransporter

Rotorblätter, Nacellen und Turmsegmente sicher und effizient transportieren

Zuverlässigkeit, Wartungsfreundlichkeit und ein gutes Handling gehören zum selbstverständlichen Pflichtenheft eines Fahrzeugs von NICOLAS. Die Kür beginnt jedoch danach. Durch intensive Beratung und einem engen Dialog  mit Ihnen als Kunden entsteht eine Transportlösung, die nicht nur vielseitig und ökonomisch sondern auch zukunftsorientiert ist. Denn: NICOLAS unterstützt Sie auch durch sein Marktwissen und zeigt auf, wohin sich das Transportgeschäft entwickelt. Gerade im Bereich Windkraft wo ständig neue Technologien aufkommen und die Anlagengrößen stetig wachsen, können Sie sich sicher sein: Auch in Zukunft sind sie mit den Fahrzeugen von NICOLAS konkurrenzfähig.

Transport von Rotorblättern

Rotorblätter sind empfindlich und extrem lang, wobei der Trend zu immer größeren Anlagen geht. Rotorblattlängen von bis zu 80 Metern sind heute keine Seltenheit mehr.  Ausziehbare Semi-Trailer von NICOLAS stellen für deren Transport eine solide und ökonomische Lösung dar.

Transport von Nacellen

Fahrzeuge der von NICOLAS bewegen heute Nacellen in allen Bereichen – auf vollautomatischen Selbstfahrern (AGV),  die als „Förderband“ bei der Herstellung der Schwergewichte eingesetzt sind, mit modularen Plattformwagen auf öffentlichen Straßen oder auf der berühmten „letzten Meile“, wo oft selbst angetriebene Transporter zum Einsatz kommen. Kombinierbar mit Flachbett- oder Rahmenbrücken oder als einfache Fahrzeugkombination garantieren Fahrzeuge von NICOLAS einen ökonomischen und sicheren Nacellentransport.

Windturmsegmente

Windturmsegmente können mit Kesselbrücken oder speziellen Adaptern transportiert werden. Je nach Adaptertyp können beispielsweise auch spezielle Nacellentypen direkt in die Adapter eingehängt werden. Mit den einstellbaren Adaptern von NICOLAS werden Segmente von bis zu 120 Tonnen Gewicht und 5,5 m Durchmesser bewegt.

Offshore Windkraftanlagen – Tripod, Gittermast und Monopiles spielend handeln

Bereits im Bauprozess von Offshoreanlagen an Land kommen Fahrzeuge von NICOLAS zum Einsatz. Beim Transport zwischen verschiedenen Produktions- und Lagerorten, in der Produktionslogistik von Nacellen als „Fließband“  oder beim Transport von Stahlkonstruktionen mit selbst angetriebenen Fahrzeugen. Wenn es speziell um den Offshore-Bereich geht heißt es „think big“ – gigantische Tripods, Gittermasten oder große Monopiles wollen sicher, schnell und ökonomisch bewegt werden. Auch beliebig große Schwerkraftfundamente und Naben bringen Fahrzeuge von NICOLAS noch lange nicht in den Grenzbereich des Möglichen.

Broschüre

Broschüre Windkrafttransporter
pdf / 10 MB